Sportschützenverein
SSV Baunatal 1927 e.V.
Chronik

2001 - 2008

Die LG-Schützen schossen sich ins hessische Pokalfinale,

wo sie ebenso gegen Wallenrod das Nachsehen hatten

wie die KK-Mannschaft beim Aufstiegskampf zur Oberliga Nord gegen das Team aus Stärklos.

Die drei Baunataler Vereine bemühten sich durch eine Eingabe bei der Stadt Baunatal

um eine Komplettsanierung der Schießanlage in Kirchbauna.

Erste Kontakte, Bestandsaufnahme und eine Bedarfsplanung gaben Anlass zur Hoffnung,

dass diese einst vorbildliche Anlage erneut zu einem Aushängschild

für den in Baunatal erfolgreich betriebenen Schießsport werden könnte.

Richard Ulbrich belegte bei den Deutschen Meisterschaften im Bogenlaufen Platz 1 -

der zweite Deutsche Meistertitel für einen Baunataler Schützen.

Die Großkaliberschützen, die sich seit gut 3 Jahren mehr und mehr organisieren, ragten nicht nur durch ihre Anzahl,

sondern auch durch gute Leistungen bei den Meisterschaften heraus. So gelang es,

bei den Kreismeisterschaften im Jubiläumsjahr mehrere Titel zu holen.

In der Schützenklasse lagen die Mannschaften mit Benesch, Berg, Naumann, Wagner und Wengst

jeweils in drei Disziplinen auf Platz 1. Naumann, Wagner und Benesch holten dazu Meistertitel in den Einzelwertungen.

Neben einem Gaumeistertitel konnte auch eine Startkarte für die Landesmeisterschaft abgeholt werden.

Unsere Senioren wurden durch das neu ins Programm genommene Aufgelegt-Schießen

wieder zu schießsportlichen Aktivitäten angeregt.

Damian Kontny erzielte beim Kreispokalschießen einen neuen Vereinsrekord mit 396 Ringen,

nahm in zwei Disziplinen an der Deutschen Meisterschaft teil

und wurde nach einem Sichtungsschießen in den Landeskader aufgenommen.

Marvin Reiting folgt ihm in diese Auswahl auf dem Fuße.

Gemeinsam mit den Vereinen Bettenhausen, Großenritte und HegelsbergNellmar

wurde im Reitingschen Partykeller das Nordhessenteam aus der Taufe gehoben.

Die Absicht war, die schießsportlichen Talente der Vereine zusammenzuführen,

um so bei den Landesmeisterschaften auch einmal als Mannschaft den einen oder anderen Titel zu entführen.

Jeder der Vereine übernahm das Team für eine Disziplin komplett, damit kein Verein benachteiligt werden sollte.

Im Jubiläumsjahr 2002 tragen diese Intentionen erstmals Früchte:

Das Team „Nordhessen“ belegt bei den Hessischen Landesmeisterschaften

in vier Disziplinen den ersten Platz in der Mannschaftswertung, holt 6 Einzeltitel und eine ganze Reihe von zweiten und dritten Plätzen.

 Damit ist dieses Experiment voll gelungen - erstmals werden sich mehrere Mannschaften

zu den Deutschen Meisterschaften qualifizieren und so wird unsere Region auch auf höchster Ebene vertreten.

Im Mai besuchte uns zum zweiten Male eine Delegation der Bogenschützen aus der französischen

Partnerstadt Vire; Anlass für eine gelungene gemeinsame Veranstaltung im und am Schützenhaus in Kirchbauna.

Hier wird ein Gegenbesuch im kommenden Jahr in Erwägung gezogen.