Sportschützenverein
SSV Baunatal 1927 e.V.
News 37. Woche 2012

Gemischte Gefühle zum Saisonabschluss

Mit einem Sieg und einer Niederlage beendeten unsere Aktiven die Wettkampfrunde in den kleinkalibrigen Disziplinen. Eine denkbar knappe Niederlage gab es für das Oberligateam Sportgewehr gegen Bischhausen. Damit rettete sich die Mannschaft aus dem Werra-Meißner-Kreis gegen unser Quartett vor der Relegation, während unser Team auf dem dritten Platz in der Schlusstabelle verblieb. Im Schlussspurt konnten Oliver Schmidt und Martin Patalong noch mal starke Einzelleistungen erzielen. Auch Coach Dieter Weber zeigte sich von seiner guten Seite, während Isabelle Werner sich erneut unter Wert verkaufte.

Baunatal II – Bischhausen I  2:3 (2206:2208)

Werner 543:560 (0), Schmidt 559:551 (1), Patalong 554:545 (1), Weber 550:552 (0)

 

Ohne Coach Reiner Biermordt, der wegen einer Verletzung pausieren musste, gelang der 2. Sportpistolenmannschaft noch ein abschließender Erfolg gegen Waldau, so dass hier der zweite Tabellenplatz gesichert werden konnte. Thomas Markert ist wohl der stärkste Schütze in dieser Saison – aber auch Michael Grasmäder und Florian Schönewald (trotz eines Fehlers im Duell) überzeugten mit ihrer Leistung. Ersatzschütze Andreas Pernerstorfer stellte erneut seine ausgeglichene Form unter Beweis und hätte beinahe die 250er Marke knacken können.

Baunatal II – Waldau I   1011:943

Grasmäder 255, Markert 266, Schönewald 253, Krug 237 Ringe, E: Pernerstorfer 249 Ringe

 

Optimalleistung von Jürgen Bartzik

Da staunten die Vereinskameraden nicht schlecht – gleich beim ersten Training auf der neuen Anlage erzielte unser C-Senior Jürgen Bartzik ein optimales Ergebnis. Bei 30 Schuss Auflage gönnte sich der DM-Teilnehmer keinen einzigen schlechten Schuss und erzielte das Maximalergebnis von 300 Ringen !! Aber auch die vielen anderen Trainingseiferer waren einhellig der Meinung, dass die neuen Bedingungen wirklich sehr gelungen ausgefallen sind.

 

Trainingslager der LG-Schützen

Am kommenden Wochenende wirft die neue Saison endgültig ihre Schatten voraus. Die LG-Schützen fahren nach Röttgen bei Giessen ins Trainingslager, wo neben einigen Trainingseinheiten auch mindestens ein Freundschaftskampf gegen den gastgebenden SV Röttgen und evtl. noch ein Kampf gegen Ligakontrahent Eschbach vorgesehen ist.

 

Standübergabe Stadthalle

Im Beisein der städtischen Verantwortlichen des Bauamtes, des Sportamtes und des Bürgermeisters bedankte sich Vorsitzender Thomas Gerke herzlich für die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Stadt und Verein und lobte das finanzielle Engagement der Stadt.

Mit der Generalsanierung der Schießanlage verfügt Baunatal wieder über eine Anlage, die auf dem modernsten Stand der Technik ist und dem Niveau der Baunataler Schützen entspricht.

Bernd Langebach, Kreisschützenmeister und Vorsitzender des SV Großenritte, schloss sich dem an und betont, dass auch die Regionalligaschützen seines Vereines ihre Heimwettkämpfe auf der neuen Anlage austragen werden. So ist, bedingt durch ein harmonisches Verhältnis der beiden Vereine, auch eine gute Auslastung der umweltfreundlichen Anlage (es werden keine Massen an Pappscheiben mehr benötigt) gegeben. Das Pokalschießen zur Eröffnung gewannen Luftgewehr:  1. Marion Eckhardt  47, 2. Dieter Weber 49, 3. Diedel Lilienthal 106

Luftpistole: 1. Helmut Reiting  595, 2. Georg Nödler 717, 3. Herbert Hönniges 772

LG-Auflage: 1. Christian Döring 29, 2. Bernd Langebach 98, 3. Heinrich Moeurs 104

Beim Schießen auf die Ehrenscheibe gewann einmal mehr Reiner Bierrmordt (224) vor seinen Vorstandskollegen Thomas Wagner (225) und Thomas Gerke (235). Bürgermeister Manfred Schaub (616) bewies seinen Rathausmitarbeitern, dass er auch auf dem Schießstand ins Schwarze treffen kann.

 

Fotos:

Freudige Gesichter bei der Standeinweihung v.l.

Th. Gerke, A. Mihr, Bgm. Manfred Schaub, B. Langebach, T. Wagner                 Erstes Maximalergebnis – Jürgen Bartziks 300 Ringe LG-Auflage